Haren (Ems)
Willkommen in der Schifferstadt im Herzen des Emslandes!

Stolz zeigt Haren (Ems) seine Schifffahrts-Tradition: Im kleinen Hafen des Schifffahrtsmuseums mit seinen historischen Schiffen und bei Ausflugsfahrten auf der Ems mit der Amisia erleben Gäste das maritime Flair der Stadt. Für rund 170 Hochsee- und Küstenschiffe sowie 50 Binnenschiffe ist die Stadt Haren (Ems) auch heute noch der Heimathafen. Zudem ist der moderne Yachthafen ein Treffpunkt für zahllose Freizeit-Skipper. 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Folgen Sie uns bei  Facebook oder lesen Sie aktuelle Neuigkeiten aus Haren (Ems)

Wohnen
in Haren (Ems)
  • In Haren (Ems) leben rund 24.300 Einwohner. Aufgrund der positiven Arbeitsmarktentwicklung steigt die Einwohnerzahl der Stadt Haren (Ems) stetig. Zum Stadtgebiet gehören die Ortschaften: Stadtkern, Altenberge, Emen-Raken, Emmeln, Erika, Fehndorf, Landegge, Lindloh-Schwartenberg, Rütenbrock, Tinnen und Wesuwe.

  • Alle Ortsteile zeichnen sich aus durch eine sehr gute Infrastruktur. Nicht nur die verkehrsgünstige Lage, sondern auch die Bildungseinrichtungen, wie Schulen und Kitas, machen Haren (Ems) zu einem beliebten Wohnort für Familien. Zahlreiche Einrichtungen aus allen Bereichen der Daseins-Vorsorge sind vor Ort zu finden.

  • Die lebendige Vereinsstruktur in der Stadt zeugt von dem zahlreichen ehrenamtlichen Engagement der Bürger*innen. Für alle Sport-Fans hat Haren (Ems) ebenfalls viel zu bieten. Das moderne Emspark-Stadion, ein neues Leichtathletik-Stadion mit Kunstrasen-Fußballfeld und zeitgemäßen Laufbahnen ist Treffpunkt der Harener Sport-Fans. Der Neubau des Hallenbades wird zukünftig das Emspark-Areal weiter aufwerten.

  • Das städtische Gelände rund um die Emswiesen ist Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen, wie z.B. dem jährlichen Open Air Kino und den Pünte-Tagen, die alle drei Jahre über 20.000 Besucher anziehen. Das abwechslungsreiche Freizeitangebot sorgt ebenfalls für den nötigen „Wohlfühl-Charme“ in Haren (Ems), ihrem zukünftigen Zuhause!
     
Baugrundstücke in Haren (Ems)
Wirtschaft & Arbeiten
in Haren (Ems)
  • Viele große Global-Player haben ihren Firmen-Sitz in Haren (Ems), aber auch kleine und mittelständische Unternehmen sind in Haren (Ems) zuhause. Dabei sind die Branchen so vielfältig, wie die Anforderungen an den Wirtschaftsstandort. Sei es im Bereich Landwirtschaft, der Reedereien, dem produzierendem Gewerbe, dem Brunnenbau, dem Containerbau, der Lebensmittelproduktion, der Baubranche oder der Metallverarbeitung, für all Ihre spezifischen Standortfragen hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Haren (Ems) eine passende Antwort parat.

    Mit einer Übernachtungszahl von rund einer Million belegten Betten pro Jahr, hat sich auch der Tourismus zu einem starken Wirtschaftszweig in Haren (Ems) entwickelt.

  • Zu den guten Standortbedingungen zählen vor allem die gute Verkehrsinfrastruktur. So sind die Gewerbeflächen trimodal über die Straße (Europastraße E233, Autobahn A31 und Bundesstraßen B70 & B408), ans Schienennetz (Bundeshauptstrecke Köln-Münster-Emden) und mit einem eigenen Hafen (Eurohafen Emsland) auch an die Binnenschifffahrt angeschlossen.

  • Bei Fragen rund um unseren Wirtschaftsstandort nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

    Über den Button gelangen Sie direkt zu den Ansprechpartnern:

    Wirtschaftsförderung

     

Gewerbeflächen in Haren (Ems)
Leben & Kultur
in Haren (Ems)
  • In Haren (Ems) lässt es sich sehr gut „urlauben“ sowohl für Einheimische als auch Touristen. Rund eine Million Übernachtungen pro Jahr sind ein Beweis für die Attraktivität Harens für den Tourismus. Das Wahrzeichen der Stadt Haren (Ems) ist die katholische St.-Martinus-Kirche, auch Emslanddom genannt.  Die Mersmühle mit Museum sowie alte Burganlagen in Haren zeugen von der Geschichte der Stadt. Erhalten geblieben ist das Wasserschloss „Schloss Dankern“. Auf dem Gelände entstand ein Ferienparadies für Familien mit über 150 verschiedenen Spiel-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie einem Badesee. Der Herrensitz „Haus Landegge“ wird heutzutage als Familotel mit eigener Reitanlage genutzt. Rund um den Herrensitz „Gut Düneburg“ entstand eine 18 Loch-Meisterschafts-Golfanlage. Gehen Sie im städtischen Museum Inselmühle auf Zeitreise. Stöbern Sie in der Geschichte Harens, als Haren (Ems) noch polnisch war und Maczków hieß. Die Schifffahrtstradition zeigt sich auf der „Maritimen Meile“ mit dem Schifffahrtsmuseum. Das maritime Flair Harens erleben Sie bei einer Schifffahrt mit der „Amisia“ auf der Ems und bei einer Fahrt mit Ihrem eigenen Sportboot durch den Haren-Rütenbrock-Kanal, der einzigen schiffbaren Verbindung zum niederländischen Kanalnetz der Region. Naturfreunde finden Ruhe und Erholung bei Wanderungen und Radfahrten durch die Naturschutzgebiete, wie z.B. dem Naturpark Moor. Dafür steht eine Vielzahl von sehr gut ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen zur Verfügung. Der Touristikverein Haren ist Ihnen bei Ihrer Reiseplanung oder Ihrer Planung des Freizeitprogramms gerne behilflich.

Haren (Ems) erleben

Für den Inhalt dieser Unterseiten ist die Stadt Haren (Ems) verantwortlich.

 Kontakt:

Stadt Haren (Ems)
Neuer Markt 1
49733 Haren (Ems)
Telefon: 05932 - 8 0
E-Mail: info@haren.de